Erste Hilfe am Kind

In Not­situationen schnell und sicher handeln!

Unsere Kurse

Erste Hilfe ist ein wichtiges Thema und nicht nur für Kindertagespflegepersonen interessant. Unsere Kurse richten sich an Eltern von Neugeborenen und Kleinkindern, sowie Tages­mütter und -väter, Erzieher*innen und Lehrer*innen. Jeder Teilnehmende erhält nach erfolg­reichem Abschluss am Ende ein Zertifikat oder eine Bescheinigung, je nach Ausrichtung des Kurses. Die Erste Hilfe Kurse finden sowohl online als Webinar, als auch vor Ort in Hamburg statt. Somit haben Sie die Möglichkeit Ihren passenden Kurs zu bestimmen.

Online-Kurse

Unsere Online-Seminare sind eine prima Lösung, wenn sie viel beschäftigt sind oder nicht aus Hamburg kommen. Über die Konferenzplattform ZOOM bringen wir Ihnen in einem 6 stündigen Kurs (inkl. 2 Stunden Pause) alle wissenswerten Inhalte der Ersten Hilfe am Kind nah. Ganz entspannt zu Hause mit der ganzen Familie.

Präsenz-Kurse

Alle Präsenz-Kurse finden in Kooperation mit ausgewählten Hebammenpraxen in Hamburg statt. Sie haben die Wahl zwischen einem 5 stündigen Elternseminar für Eltern, Großeltern oder Babysitter oder einem zertifizierten Seminar mit insg. 9 Unterrichtseinheiten. Die Kurse sind direkt über die jeweilige Webseite der Partner zu buchen.

Unsere Kooperationen

seit 2012
Schanzen Hebammen
Eifflerstraße 43, 20357 Hamburg​
E-Mail: kontakt@schanzenhebammen.de
Runde Zeiten Hebammenpraxis
Stübeheide 168 22337 Hamburg
E-Mail: info@rundezeiten.de
Hebammenpraxis am Alsterlauf
Alsterdorfer Str. 528, 22337 Hamburg​
E-mail: info@alsterhebammen.de
Hamburger Tagesmütter und -väter e.V.
Wandsbeker Chaussee 8, 22089 Hamburg
E-Mail: info@tagesmuetter-hamburg.de

Erste Hilfe Online-Kurs

Gerade in der Corona-Krise eine perfekte Lösung, um für die häufigsten Notfälle gerüstet zu sein. Buchen Sie jetzt einen Online-Kurs Erste Hilfe!

Die häufigsten Unfallursachen

Stürze

Eine der häufigsten Unfallursachen sind Stürze. Oftmals ist es die Neugier und der Eifer unserer Kinder, der sie dazu bewegt, vielerlei Neues zu erkunden und auszuprobieren: Die ersten Schritte mit der Lauflernhilfe, die in der Nähe von Treppen zu einer Gefahr werden kann. Oder wenn das Kind auf einen Stuhl klettert, um an ein Glas Bonbons zu gelangen. Auch die Rollbewegung eines Babies kann schnell zum Sturz vom Wickeltisch führen.

Verbrennungen

Sowohl die Schnelligkeit als auch die Reichweite unserer Kinder wird oft­mals unterschätzt, denn diese er­weitert sich täglich! Deshalb gehören Verbrennungen und Ver­brü­hungen auch mit zu den häufigsten Unfällen bei Kleinkindern. Kommen Ihnen diese oder ähnliche Situationen bekannt vor? Dann kennen sie sicherlich das Gefühl der Ohn­macht, das uns in solch einem Moment überkommt. Das Wichtigste ist nun die Emotionale Erste Hilfe am Kind: Lassen Sie es spüren, dass Sie die Situation im Griff haben und es liebevoll versorgen werden! Dieses und vieles mehr erlernen Sie in meinem Erste-Hilfe-Seminar, so dass Sie für jeden Notfall gewappnet sind.

Vergiftungen

Vor allem Kleinkinder neigen bei ihren Entdeckungsreisen dazu, bunte Pillen aus einer vermeintlichen Bon­bonverpackung zu sich zu nehmen. Oder sie vermuten fälschlicherweise hinter dem bunt leuchtenden Rei­nigungs­mittel einen köstlichen Frucht­saft. Auch Pflanzen erregen immer wieder die Neugierde unserer Kinder. Sie erforschen ihre Umwelt mit sämtlichen Sinnen. Daher nehmen sie gern ihnen unbekannte Gegenstände in den Mund. Ob Mur­meln, Münzen oder die Knopfaugen ihres Kuschel­tieres. Kleinteile be­wirken stets großes Interesse.

Jetzt Online-Kurs buchen!

Willkommen auf meiner Buchungsseite – einfach auf die passende Terminart klicken und Wunschtermin buchen!

Über mich

Mein Name ist Inken Sözbir. Ich bin Dozentin der Ersten Hilfe. In über 12 Jahren Arbeit als Krankenschwester in der Chirurgie und auf Intensiv­stationen hatte ich schon viele kleine Patienten. Auch im Alltag mit meiner Tochter bin ich schon brenzligen Situation be­geg­net und weiß daher, wie wichtig es ist, die notwendigen Sofort­maß­nahmen ein­leiten zu kön­nen. Kinder besitzen eine un­er­schöpfliche Neugier­de. Täg­lich gehen sie auf Entde­ckungs­reise. Und das ist gut so! Doch oft reicht ein kurzer Moment der Un­auf­merk­samkeit und ein Unglück ge­schieht. Aber wie reagieren wir richtig und worauf kommt es jetzt an? Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und denken Sie an Ihren Alltag und die Umgebung, in der sich Ihr Kind tagtäglich bewegt und entfalten möchte. Nun wird Ihnen sicherlich schnell bewusst, dass wir keine 100% sichere Umgebung schaffen können. Aber Sie können erlernen, in Not­situationen sicher zu handeln.